Werner Pieper zeigt „Menschen und ihre Gesichter“

Neue Ausstellung bei der CDU

Werner Pieper und Elke Hardieck (v.l.) in der neuen Ausstellung. Das Werk, das sie in den Händen halten, ist mit „Passanten“ betitelt.
Werner Pieper und Elke Hardieck (v.l.) in der neuen Ausstellung. Das Werk, das sie in den Händen halten, ist mit „Passanten“ betitelt.
In den Räumen des CDU-Kreisverbandes Gütersloh ist ab Sonntag eine neue Kunstausstellung zu sehen. „Nachdem im letzten halben Jahr abstrakte Gemälde die Wände der Kreisgeschäftsstelle beherrscht haben, sind jetzt gegenständliche Werke zu sehen - ein interessanter Kontrast“, sagt die stellvertretende Landrätin Elke Hardieck bei der Präsentation der Ausstellung vor der Presse. Die Bilder stammen von dem Rheda-Wiedenbrücker Künstler Werner Pieper. „Menschen und ihre Gesichter“ nennt der Maler die Auswahl, die er bei der CDU zeigt.

Neben den farbenfrohen Porträts bekannter Persönlichkeiten wie Konrad Adenauer, Andy Warhol oder Udo Lindenberg reihen sich Impressionen seiner Aufenthalte in Afrika. Auch tagesaktuelle Themen finden sich unter den Motiven, so zum Beispiel die Flüchtlingsproblematik. In die realistischen Darstellungen mischen sich mitunter expressionistische Züge, um den dargestellten Personen besonderen Ausdruck zu verleihen.

Werner Pieper hat schon als junger Mann gerne gezeichnet, vor allem mit Bleistift und Kohle. Erst nach dem Berufsleben aber, das der Siebzigjährige in leitender Funktion in der Maschinenbau-Branche verbracht hat, hat er intensiv mit der Malerei begonnen. Nun kamen als Techniken auch Aquarell- und vor allem Acrylfarben hinzu, die auch auf der aktuellen Ausstellung vorherrschen. „Ganz geruht hat der Zeichenstift aber auch während der Berufsjahre nicht. In langen Sitzungen habe ich manchmal gerne die Kollegen porträtiert“, sagt Pieper augenzwinkernd. Ausgestellt hat Pieper bereits mehrfach im Heimathaus in Neuenkirchen. Auch in der Artothek der Stadtbibliothek Rheda-Wiedenbrück ist ein Teil seiner Bilder zu sehen. Neben der CDU wird auch die Stadthalle Gütersloh Werke Piepers in diesem Jahr bei der „Langen Nacht der Kunst“ zeigen.

Die Ausstellung von Werner Pieper wird am Sonntag, dem 5. Mai 2019, um 11.00 Uhr im Konrad-Adenauer-Haus in der Moltkestraße 56 in Gütersloh eröffnet. Es ist bereits die 13. im Rahmen der Wechselausstellungen seit der Renovierung der CDU-Kreisgeschäftsstelle. Die stellvertretende Landrätin Elke Hardieck wird in das Werk einführen. Eingeladen zu der kostenlosen Veranstaltung sind alle interessierten Kunstliebhaber. Die Ausstellung, deren Bilder auch erworben werden können, ist bis zum 31. Oktober 2019 montags bis freitags von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet, in den Schulferien nach Vereinbarung.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben