Nachrichten

13.03.2018 | CDU Kreisverband Gütersloh

Auswirkungen der Freigabe der A33-Teilstücke

Anfrage der CDU-Fraktion im Kreisausschuss

Am 4. April wird das nächste Teilstück der Autobahn 33 zwischen Bielefeld und der Abfahrt Schnatweg in Halle für den Verkehr freigegeben. In diesem Zusammenhang hat die CDU-Kreistagsfraktion eine Anfrage für die nächste Sitzung des Kreisausschusses gestellt. Darin fragt sie danach, wie sich die Freigabe der nächsten Teilstücke der A33 auf die Verkehrssituation im Norden des Kreises, vor allem im Bereich der Stadt Halle auf den besonders betroffenen Straßen K 25 und L 782 auswirkt.


02.03.2018 | CDU Kreisverband Gütersloh

Geld für die Sanierung von Straßen, Brücken, Geh- und Radwegen

„Es sind dringend notwendige Investitionen, auf die die Bürger lange gewartet haben. Wir brauchen die Sanierungen für eine nachhaltig funktionierende, verkehrliche Infrastruktur.“ So kommentiert der heimische CDU-Landtagsabgeordnete, Landtagspräsident André Kuper die Bereitstellung der über 160 Millionen Euro im Landeshaushaltsplan 2019. Und er signalisiert:  „Ab jetzt wird verstärkt in den Erhalt von Landesstraßen investiert, auch und gerade bei uns im Kreis Gütersloh.“


02.03.2018 | CDU Kreisverband Gütersloh

Böckstiegel-Museum macht CDU stolz und zufrieden

Finanzierungskonzept und Lösung für Parkplätze erläutert

Eröffnet werden soll bei schönem Wetter! - Gemeint ist das noch im Bau befindliche Böckstiegel-Museum in Werther, dessen Fertigstellung sich wegen Lieferschwierigkeiten bei einem Gewerk gegenüber dem ursprünglichen Plan verzögert. Dessen ungeachtet hochzufrieden hat sich jetzt die CDU-Kreistagsfraktion bei einem Besuch auf der Baustelle gezeigt. „Wir sind nicht nur zufrieden, sondern stolz auf dieses großartige Gebäude für die Werke des Künstlers Peter August Böckstiegel“, sagte der Fraktionsvorsitzende Dr. Heinrich Josef Sökeland.


Raphael Tigges MdL
28.02.2018 | CDU Kreisverband Gütersloh

Raphael Tigges MdL freut sich über mehr Geld für den Landesstraßenerhalt in Gütersloh, Harsewinkel und Herzebrock-Clarholz

Die NRW-Koalition wird in Zukunft verstärkt in den Erhalt von Landesstraßen investieren. An der L787/ Spexarder Straße wird von der Sundernstraße auf Gütersloher Gebiet bis zur Isselhorster Str. auf Verler Seite die Fahrbahndecke saniert und in diesem Zusammenhang auch der Knotenpunkt Spexarder Straße/ Am Hüttenbrink ausgebaut. Dafür stehen nun insgesamt Mittel von 450 000 Euro zur Verfügung.


27.02.2018 | CDU Kreisverband Gütersloh

Gütersloher Delegierte stimmen für den Koalitionsvertrag

CDU-Bundesparteitag in Berlin

Gestern hat der CDU-Parteitag mit sehr großer Mehrheit dem Koalitionsvertrag mit der SPD zugestimmt. Damit zeigt die Union, wie wichtig ihr eine stabile Regierungsarbeit ist. Außerdem wählte der Parteitag Annegret Kramp-Karrenbauer zur neuen Generalsekretärin. Die Delegierten waren von ihrer mitreißenden Rede begeistert. Mit 785 von 794 Stimmen (98,9%) erhielt sie ein herausragendes Ergebnis.


27.02.2018 | CDU Kreisverband Gütersloh

„Der Kreis hat viel vor!“

Haushaltsrede von Dr. Sökeland

Die Haushaltsrede der CDU-Kreistagsfraktion hat ganz im Zeichen der guten Haushaltslage gestanden. Fraktionsvorsitzender Dr. Heinrich Josef Sökeland hob die vielen Maßnahmen hervor, die der Kreis plant oder die bereits in Arbeit sind: Die Kreishauserweiterung, neue Rettungs- und Feuerwachen, der Reckenbergpark, das neue Archiv, Umbau und Sanierung von Kreisstraßen, Brücken und Radwegen, das Böckstiegel-Museum, die Überlegungen zum Kreisfeuerwehrzentrum und die Regionale 2022. Ausdruck der guten wirtschaftlichen Situation sei auch der Höchststand von 170.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Kreis Gütersloh.


19.02.2018 | CDU Kreisverband Gütersloh

CDU im Kreistag will beste Bedingungen für Schulung und Einsatz der Feuerwehr

Besuch bei Kreisfeuerwehrschule in St. Vit

Die CDU-Kreistagsfraktion hat bei einer Fraktionssitzung vor Ort die Kreisfeuerwehrschule im Rheda-Wiedenbrücker Ortsteil St. Vit besucht. Bei einem Rundgang mit Kreisbrandmeister Dietmar Holtkemper schauten sich die Kommunalpolitiker die Schulungs- und Einsatzleitungsräume, die Schlauchpflege, die Atemschutzübungsstrecke und die Fahrzeughallen an. „Es ist beeindruckend, was in den Räumlichkeiten der Kreisfeuerwehrschule alles stattfindet und welche Leistungen hier erbracht werden“, sagte Dr. Heinrich Josef Sökeland, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion. „Es ist uns allerdings auch deutlich geworden, dass die Schule nach einer über vierzigjährigen Nutzungszeit und angesichts neuer Herausforderungen vor allem räumlich an ihre Grenzen stößt.“


Landtagspräsident André Kuper, CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Thomas Freitag, NRW-Innenminister Herbert Reul, Landtagsabgeordneter Raphael Tigges, die FU-Vorsitzende Ursula Doppmeier und der Bundestagsabgeordnete Ralph Brinkhaus (v.l.)
13.11.2017 | CDU Kreisverband Gütersloh

Innenminister Reul will Sicherheit schrittweise verbessern

Fünfter „Tag der CDU“

Bereits zum fünften Mal hat der CDU-Kreisverband Gütersloh seinen „Tag der CDU“ veranstaltet. In diesem Jahr fand er in Herzebrock-Clarholz in der Gaststätte Schlüter statt. Rund 120 Teilnehmer waren gekommen, um sich von dem bunten Programm unterhalten zu lassen und sich bei einem politischen Vortrag über das Thema „Sicherheit“ zu informieren. Dazu war als Prominenter Redner der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul angereist. Sein Thema: „Das Haus der Inneren Sicherheit“.


10.11.2017 | CDU Kreisverband Gütersloh

Hendrik Wüst verspricht massive Anstrengungen zur Verbesserung der Verkehrsnetzwerke

NRW-Verkehrsminister beim Herbstforum der MIT

Großes Interesse hat erneut das Herbstforum der CDU-Mittelstandsvereinigung im Kreis Gütersloh (MIT) gefunden. Rund 100 Gäste konnte der MIT-Vorsitzende Stefan Bierfischer im Foyer des Lind-Hotels in Rietberg begrüßen. Prominenter Redner war der nordrhein-westfälische Verkehrsminister Hendrik Wüst, der in seinem Vortrag einen Blick in die Zukunft der Mobilität warf.


Ralph Brinkhaus MdB (Foto: Tobias Koch)
08.11.2017 | CDU Kreisverband Gütersloh

Brinkhaus: Deutschland hat bereits sehr viel gegen Steuervermeidung getan

Erreichtes in neuer Legislaturperiode weiter verbessern

Die Süddeutsche Zeitung berichtet von neuen Enthüllungen über Datensätze mit Steuersparmodellen aus Niedrigsteuerländern („Paradise Papers“). Dazu erklärt der Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ralph Brinkhaus: „Diese Bundesregierung hat sich wie noch keine vor ihr gegen Steuervermeidung und aggressive Steuergestaltungen eingesetzt. Wir sind dabei sowohl auf internationaler Ebene tätig geworden, als auch durch Gesetzesinitiativen in Deutschland."


Nächste Seite